>> Weniger ist mehr. Wir misten gemeinsam aus. Die #LebeMehrMitWeniger Challenge

Rezept für ein entspanntes Weihnachten

by Judith P.
Weihnachtsbaum silber | www.youdid-design.de

7 wunderschöne Tage im Kreise der Familie liegen hinter uns. Es wurde gespielt, gebummelt, geredet, gesungen, gelacht und ganz viel fotografiert. Warum unser Weihnachtsfest diesmal aber besonders entspannt war, das erfahrt ihr heute bei meinem Rezept für ein entspanntes Weihnachten.

Was für ein schönes Weihnachten

Hattet ihr auch alle so schöne Weihnachten? Ich glaube dieses Weihnachten war seit langem das schönste und gemütlichste Weihnachten für mich. Seit 8 Jahren habe ich endlich mal wieder mit meiner ganzen Familien gemeinsam gefeiert. Ich weiss nicht, ob meine Familie auch so entspannt war, ich jedenfalls habe das Weihnachtsfest so richtig genossen. Wir haben sehr viel auf dem Sofa gesessen, geredet und auch mal einen guten Film geschaut. Auch ein Lebkuchenhaus wurde gebaut und ca. 300 mal fotografiert. Und wir haben auch sehr viel unternommen. Alles ganz gemütlich und ohne Stress.

Los ging’s mit dem Stuttgarter Weihnachtsmarkt. Aufgrund der Größe haben wir nicht den kompletten Weihnachtsmarkt gesehen. Denn Abends hatten wir Karten für das Staatsballett „Der Nussknacker“. Leider durfte man dort keine Fotos machen, aber ich kann euch sagen, es war wirklich schön.

Lebkuchenhaus bauen | www.youdid-design.deLebkuchenhause gebaut | www.youdid-design.deGoldener Weihnachtsbaumschmuck | www.youdid-design.deStuttgarter Weihnachtsmarkt | www.youdid-design.deModelleisenbahn | www.youdid-design.deWeihnachtsdekoration | www.youdid-design.deHüttendekoration Stuttgarter Weihnachtsmarkt | www.youdid-design.degebrannte Mandeln | www.youdid-design.de

An Heilig Abend haben wir morgens gemütlich unseren Baum geschmückt. Ich wollte das eigentlich schon am Wochenende machen, aber meine Schwester wollte unbedingt Fotos machen. Apropos Fotos, als fotobegeisterte Familie haben wir mit bis zu 4 Spiegelreflexkameras eine doch recht grosse Bilderanzahl erzeugt. Daher hier nur eine ganz kleine Auswahl aus den vielen Fotos. Nachmittags waren wir dann in einem Weihnachtsgottesdienst mit spektakulärem Krippenspiel inklusive Pyrotechnik. Nach dem Weihnachtsessen haben wir gemütlich neben unserem ersten eigenen Tannenbaum gesessen, Weihnachtslieder gesungen und lustige und interessante Weihnachtsgeschichten vorgelesen. Und dann durfte ich endlich meiner Mama ihr Weihnachtsgeschenk geben, eine selbstgenähte Kochschürze mit Rüsschen. Diese hatte sie sich von mir gewünscht und nachdem ich viele Stunden Arbeit investiert habe, wollte ich endlich wissen, was sie dazu sagt. Sie hat sich total gefreut. Und mein Papa, der fand wohl seinen Geschenkanhänger am besten.

White Ornament Star | www.youdid-design.desilberner Weihnachtsbaumschmuck | www.youdid-design.deWhite Ornaments | www.youdid-design.deSilber weisser Christbaumschmuck | www.youdid-design.deEngel beim Krippenspiel | www.youdid-design.deTolle Kulisse beim Krippenspiel | www.youdid-design.deKrippenspiel | www.youdid-design.deChristmas Tree with white ornaments | www.youdid-design.deChristmasdecoration | www.youdid-design.deWeihnachtsbaum mit weissen Kugeln | www.youdid-design.deEchte Kerzen am Weihnachtsbaum | www.youdid-design.dePapa Anhänger | www.youdid-design.deKochschürze nähen | www.youdid-design.deRote Schleife im Weihnachtsbaum | www.youdid-design.de

Am ersten Weihnachtsfeiertag haben wir ein neues Spiel ausprobiert und einen DVD-Abend gemacht und am zweiten Weihnachtsfeiertag sind wir zu meiner Schwester in den Schwarzwald gefahren. Auch hier wurde wieder gespielt und gesungen. Ich bin so dankbar mit einer musikalischen Familie gesegnet zu sein. Besonders meine Nichte singt und spielt so schön Klavier. Und als ob das nicht alles schön genug war, überraschte uns am nächten Tag auch noch der Schnee. Ein rundum gelungenes Weihnachtsfest also.

Kamelrennen spielen | www.youdid-design.deSpiele spielen | www.youdid-design.deGemütlichkeit an Weihnachten | www.youdid-design.deMusik | www.youdid-design.deLaterne im Schnee | www.youdid-design.deStoffherzen als Christbaumschmuck | www.youdid-design.deDekoration im Schnee | www.youdid-design.deSchneegestöber | www.youdid-design.deSchneesturm | www.youdid-design.de

Rezept für ein entspanntes Weihnachten

Ich weiss nicht, wie es euch geht. Aber ich habe das Gefühl in meiner Umgebung und meinem Umfeld wird Weihnachten in den letzten Jahren immer stressiger. Die Geschenke müssen immer größer und toller werden, das Essen immer leckerer und dann gibt’s am Ende den grossen Familienknartsch. So erleben es leider viele Familien. Nichts mit entspannter Adventszeit in der man sich in aller Ruhe auf Weihnachten freut.

Selbst ich muss zugeben, die letzten Jahre bedeutete Weihnachten für mich auch immer Stress und Hektik. Wann und wo feiern wir? Wo bekomme ich für jeden ein Weihnachtsgeschenk? Da mein Mann und ich beide eine grosse Familie haben, gehen die Weihnachtsgeschenke auch immer ganz schön ans Budget. Als Entschädigung für all den Stress gönnt man sich dann Süßigkeiten und das leckere Weihnachtsessen. Mit dem Ergebnis, dass ich mich die letzten Jahre eigentlich schon meist am 24. völlig übergessen fühlte und im Januar habe ich mich tierisch über die überflüssigen Kilos geärgert. Kommt das irgendwem bekannt vor?

Alles unnötige Sorgen und Stress, finde ich. Dieses Jahr sollte deshalb einiges anders werden. Wie meine liebe Schwägerin neulich so schön sagte: „Nicht jedes Weihnachten muss tausend mal besser werden als das letzte. Es kann auch einfach mal nett und schön sein.“

Damit ich an den Feiertagen wirklich entspannen konnte, waren wir diesen Dezember extra nicht jedes Wochenende auf Achse. So konnte ich rechtzeitig alles vorbereiten. Die letzten Jahre sind wir ausserdem immer zwischen meiner Familie und meiner Schwiegerfamilie gependelt. Das hat leider auch oft zu Spannungen geführt – wann, wie, wo. Dieses Jahr haben wir deshalb bei uns gefeiert. Dadurch blieben uns über tausend Kilometer Autofahrt erspart und ich konnte durch gute Planung und einfaches Essen entscheidend zur Entspannung beitragen. So traurig wir waren, dass meine Schwieger Family nicht dabei war, waren wir auch froh, dass wir uns diesmal nicht zerteilen mussten.

Die letzten Jahre haben wir immer versucht uns den Traditionen der eigenen bzw. der Schwiegerfamilie anzupassen. Erwartungen erfüllen zu müssen, kann aber auch ganz schön stressig sein, wie ich festgestellt habe. Dieses Jahr konnten wir nun ein paar eigene Familientraditionen einführen.  3 Tage für 6 Personen zu kochen, könnte ja rein theoretisch auch in Stress ausarten. Deshalb haben wir uns bewusst für eine einfache Küche entschieden.

Bis auf das Weihnachtsessen gab es immer schnelle und unkomplizierte Gerichte. Am 23. mittags zum Beispiel Maultaschen in Tomaten Suppe (Zeitaufwand ca. 15 min). Am Heilig Abend mittags gabs Milchreis aus dem Thermomix gezaubert (Zeitaufwand ca. 15 min). Meine Family hat nicht schlecht gestaunt, wie schnell bei uns immer das Essen auf dem Tisch stand. An Heilig Abend gab es Raclette. Ein super leckeres Essen, das abgesehen vom Einkaufen auch recht schnell auf dem Tisch steht. Schnell Kartoffeln aufgesetzt und während diese kochen die sonstigen Zutaten auf den Tisch gedeckt. Am ersten Weihnachtsfeiertag gab’s ein Brunch und nur noch abends einen leichten Eintopf, in dem man super die Reste vom Raclette verarbeiten konnte.

Ein tolles Motto, das besonders mir als Perfektionist auch sehr geholfen hat: Am Heilig Abend abschalten und „Alles was bis dahin nicht geschafft wurde, war von Anfang an nicht geplant.“ Mit diesem Motto wünsche ich euch einen guten Start in ein stressfreies Neues Jahr.

Unsere Weihnachtskarte | www.youdid-design.de

Bonustipp: Keine echten Kerzen am Baum bei Kindern oder Katzen. Natürlich sehen echte Kerzen viel schöner aus. Wer aber noch mehr Entspannung haben möchte, kann sich die Sorgen um einen brennenden Baum ersparen. Wieder eine Sorge weniger.

Wenn dir dieser Beitrag gefällt, dann freue ich mich, wenn du ihn teilst.

You may also like

2 comments

Natalie 4. Januar 2015 - 19:23

Hi du, danke für dein Kommentar.
Darf ich nach deiner Situation fragen, weil du meintest das du gerade ähnliches durchmachst.
Kannst mir auch gern ne email schreiben.
LG Natalie
natalieorlob@googlemail.com

Reply
Elisabeth Höfer 1. Januar 2015 - 18:55

Nochmals vielen Dank für die schönen Tage bei euch. Einfach mal Zeit miteinander zu verbringen. Und vor allem, nochmals vielen Dank für die wunderschöne Schürze.
Liebe Grüße Mama

Reply

Leave a Comment

Diese Website nutzt Cookies und Analytics ein, damit ich dir die beste Nutzererfahrung bieten kann. Alle Daten werden anonym ausgewertet. Wenn du die Website weiter besuchst, erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Infos findest du in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung