>> Weniger ist mehr. Wir misten gemeinsam aus. Die #LebeMehrMitWeniger Challenge

Instagram Posts vorplanen mit dem neuen Creator Studio von Facebook – 5 kostenlose Apps zum Instagram Feed planen

by Judith P.
Instagram Posts vorplanen mit dem Creator Studio von Facebook - Instagram Feed planen 5 kostenlose Apps | https://youdid.blog

Zum Instagram Posts vorplanen teste ich gerade das neue Creator Studio von Facebook. Denn ich habe bereits 5 andere kostenlose Instagram Planungstools getestet und irgendwie konnte mich keines so richtig überzeugen.

5 kostenlose Apps, mit denen du Instagram Posts vorplanen kannst

Instagram Posts vorplanen wird in der heutigen Zeit immer wichtiger. Schon einen Tag nichts gepostet, merke ich gleich, wie meine Reichweite sinkt. Da ich mich aber nicht jeden Tag intensiv mit Instagram beschäftigen möchte, plane ich meinen Instagram Feed gerne etwas vor.

Außerdem hilft das Vorplanen dabei, einen einheitlichen Feed zu gestalten. Dafür gibt es viele kostenloses Planungstools, die ich ausprobiert habe und alle haben ihre Vor- und Nachteile.

Ganz neu teste ich jetzt das Creator Studio von Facebook und möchte heute meinen ersten Eindruck mit dir teilen. Aber erstmal stelle ich dir die anderen 5 Tools vor, die ich bereits getestet habe.
Alle Tools, die ich dir jetzt vorstelle sind kostenlos, allerdings hat man in den kostenlosen Versionen zum Teil verschiedene Begrenzungen.

Later

Als erstes habe ich Later getestet. Dieses Tool gibt es auf dem Rechner in Form einer Webseite und als App auf dem Handy. Later ist kostenlos für bis zu 30 Posts pro Monat. Wenn man so wie ich einmal am Tag postet, reicht das ja. In der kostenlosen Version kann man außerdem nur Fotos vorplanen.
Es gibt verschiedene Preisstufen zum upgraden. Die günstigste kostet 9 $ und ermöglicht auch das Vorplanen von Stories und Videos.
Ein tolles Feature ist auch die Search and Repost Funktion, mit der man nach Hashtags suchen und die Postings dann direkt reposten kann.

Vorteile:

+ offizieller Partner von Instagram, daher Autopublishing möglich
+ Feedvorschau sichtbar
+ als App fürs Handy und als Webseite am Desktop nutzbar

Nachteile:

– 30 Posts pro Monat kostenlos
– Kostenlose Version ermöglicht nur das Planen von Fotos

Unum

Unum habe ich mir ebenfalls auf mein Handy geladen. Es gibt aber auch eine Webapp.
Unum hat viele praktische Funktionen. Zum Beispiel kann man in der App direkt Fotos bearbeiten oder ein Foto in 9 Bilder teilen. Außerdem kann man bis zu 500 Fotos und Videos pro Monat hochladen. In der kostenlosen Version kann man bis zu 18 Fotos vorplanen. So kann man also zumindest 2 Wochen im voraus planen, wenn man einen Post pro Tag plant.
Um 36 Posts vorzuplanen und bis zu 1000 Fotos/Videos hochzuladen, muss man die App für 4,99$ upgraden.
Praktisch finde ich auch den Phantom Modus, in dem man bereits gepostete Bilder in seinem Feed verbergen kann. So kann man schauen, ob der Feed ohne gewissen Bilder vielleicht besser aussähe.

Vorteile:

+ weitere praktische Zusatzfunktionen wie Tiles und in-App Fotobearbeitung
+ Phantom Modus zum Ausblenden von vorhandenen Fotos

Nachteile:

– Nur 18 kostenloses Posts in der Basisversion
– kein automatisches Posten

Planoly

Planoly bietet ebenfalls die Möglichkeit über den Desktop Bilder hochzuladen. Dafür kann man nur 30 Uploads pro Monat tätigen. Das bedeutet nicht automatisch 30 Posts. Sobald du ein Bild löschst, hast du auch nur noch 29 Posts zum Vorplanen.
Deshalb ist es nicht so einfach viele Bilder hochzuladen und die Bilder durchzutauschen, um mit dem Grid zu spielen.
Wenn du aber genau weisst, was du posten willst, ist Planoly ein super Tool.

In Planoly kannst du nämlich auch direkt auf die Kommentare der letzten 5 Posts am PC antworten.
Und es gibt auch kostenlose Statistiken zur Perfomance und zum Engagement.

Ab 7 $ kann man die App updaten und bekommt auch Video Uploads und kann unendlich viele Posts vorplanen.

Vorteile:

+ Kommentare beantworten
+ kostenlose Statistiken

Nachteile:

– Nur 30 kostenloses Posts in der Basisversion
– kein automatisches Posten

Preview

Preview habe ich mir ebenfalls mal runtergeladen, aber nicht wirklich getestet. Was mir hier aber gleich aufgefallen ist, sind die Hashtags Groups. Das finde ich super praktisch um die Bilder mit passenden Hashtags zu versehen.

Anscheinend kann man in der kostenlosen Version unendlich viele Bilder hochladen, was super praktisch ist, wenn man mal verschiedene Grids oder Stile ausprobieren will.

Vorteile:

+ unendliche Uploads in der Basisversion
+ Hashtag Listen
+ kostenloste Version kann sehr viel

Nachteile:

– kein automatisches Posten

Trello

Am längsten habe ich Trello zum Vorplanen genutzt.

Trello fand ich am besten in Bezug auf die Planung von Ideen und unfertigen Postingideen.
Allerdings fand ich hier die Anbindung zu Instagram etwas fummelig.

Eine Anleitung wie du Trello zum Vorplanen von Instagram Posts nutzen kannst, findest du in dem Video. Allerdings auf Englisch.

Vorteile:

+ kostenlos auch für viele weitere Zwecke verwendbar
+ super zum Ideen und Entwürfe zu speichern
+ man kann im Team arbeiten

Nachteile:

– kein automatisches Posten
– keine Feedvorschau
– kein direktes Tool für Instagram, daher keine Statistiken oder sowas

Facebook Creator Studio

Erst seit kurzem gibt es das Creator Studio von Facebook. Ok, also das Studio ist nicht neu, aber das Feature, dass man in Deutschland die Instagram Posts vorplanen kann.

Mit dem Creator Studio kann man außerdem automatisch posten lassen und ich könnte mir vorstellen, wenn man den Facebook/Instagram eigenen Dienst nutzt, straft Instagram das auch nicht ab.

Eine ausführliche Anleitung wie du Instagram Posts mit dem Creator Studio vorplanen kannst, findest du hier.

Leider scheint das Tool noch etwas buggy. Letzte Woche konnte ich zum Beispiel geplante Beiträge auch wieder als Entwurf abspeichern. Diese Funktion fehlt aktuell wieder und ich kann auch die Beiträge nicht bearbeiten.
Ich werde also erstmal bei Trello bleiben, bis diese Funktionen wieder verfügbar sind.

Vorteile:

+ automatisches Posten

Nachteile:

– keine App
– ist noch etwas buggy

Instagram Posts vorplanen mit dem Creator Studio von Facebook - Instagram Feed planen | https://youdid.blog

Und nun viel Spaß beim Planen deiner Instagram Posts.

Wenn du schon immer wissen wolltest, was ein Instagrambild von dir wert ist, lies doch meinen Artikel „Wie viel ist mein Instagram Post wert“.

Hast du schon Erfahrungen zu dem einen oder anderen Tool? Wenn dir noch Vor- oder Nachteile einfallen, hinterlass mich doch gerne einen Kommentar und ich ergänze die Listen gerne.

Instagram Posts vorplanen mit dem Creator Studio von Facebook - Instagram Feed planen 5 kostenlose Apps | https://youdid.blog

Wenn dir dieser Beitrag gefällt, dann freue ich mich, wenn du ihn teilst.

You may also like

Leave a Comment

Diese Website nutzt Cookies und Analytics ein, damit ich dir die beste Nutzererfahrung bieten kann. Alle Daten werden anonym ausgewertet. Wenn du die Website weiter besuchst, erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Infos findest du in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung