>> Weniger ist mehr. Wir misten gemeinsam aus. Die #LebeMehrMitWeniger Challenge

Road Trip durch Deutschland – von Stuttgart an die Nordseeküste

by Judith P.
Wasserlichtspiele im Planten un Blomen in Hamburg | www.youdid-design.de

6 Nächte in 4 verschiedenen Betten, das erste Mal airbnb und das Meer haben wir auch noch gesehen. Heute gibt’s mal wieder einen Reisebericht von unserem kleinen Road Trip durch Deutschland.

Einmal quer durch Deutschland

Leider wohnt ein großer Teil unserer Freunde und Familien quer über Deutschland verteilt. Ab und an unternehmen der Herzensmann und ich deshalb einen kleinen Road Trip und versuchen mal wieder ein paar Freunde und Verwandte zu besuchen. Unser letzter Road Trip mit ähnlicher Route war genau zwei Jahre her. Zeit also mal wieder nach Hamburg und nach St. Peter Ording zu fahren.

Damit die Strecke (von Stuttgart nach Hamburg) nicht so lang ist, haben wir auf dem Hinweg einen Zwischenstop bei Freunden eingelegt. Mit diesen Freunden waren wir die letzten zwei Jahre segeln.

In Hamburg haben wir uns diesmal eine Unterkunft über airbnb gebucht. Nachdem schon einige Freunde uns airbnb empfohlen haben, wollten wir das einfach mal ausprobieren. Offen für Neues und neue Leute, haben wir uns also in der gemütlichen 3-Zimmer-Wohnung von A. eingemietet. A. war super nett, allerdings auch wenig zu Hause. Immer wieder musste er zu Prüfungen in die Uni oder war zum Lernen in der Bibliothek. Da es sich um eine Privatwohnung handelt, habe ich leider keine Bilder für euch.

Unser eigentliches Ziel in Hamburg war aber natürlich nicht eine neue Wohnerfahrung zu machen, sondern meinen Schwager und seine Liebste sowie unsere Hamburger Freunde zu besuchen und die Stadt mal wieder unsicher zu machen. Seit ich 2004 auf Klassenfahrt in Hamburg war, mag ich diese Stadt. Bis auf den vielen Regen ist Hamburg sehr schön und man kann wirklich viel Erleben. Da wir die Museen schon zum Großteil kannten, haben mein Schwager und seine Herzensdame uns diesmal die kulinarische Seite von Hamburg vorgestellt.

Kulinarische Empfehlungen in Hamburg

Bevor wir aber auf kulinarische Erkundungstour gegangen sind, waren der Herzensmann und ich noch ein wenig an der Alster unterwegs. Hier kann man wirklich schön spazieren gehen.

Und direkt an der Alster gibt es auch ein leckeres Burger Restaurant. Jim Block gehört zur Block Gruppe, bekannt von ihren Block House Restaurants. Der Burger war wirklich lecker, trotzdem müssen wir sagen, dass mit der Burger Bar in Amsterdam bisher kein Burger Restaurant mehr mithalten konnte.

Nachdem wir noch ein wenig Shoppen waren, haben wir uns im Meßmer Momentum verabredet. Hierbei handelt es sich um ein Teehaus inklusive Teemuseum und Teegeschäft.

Zum Abendessen waren wir in dem vietnamesischen Restaurant Quan Do. Eine absolute Top-Adresse. Das war zum Einen daran zu erkennen, dass es in dem Restaurant so voll war, dass wir einige Minuten auf einen freien Tische warten mussten. Und zum Anderen, dass viele Landsleute an den Nachbartischen saßen. Das deutet für mich doch stark darauf hin, dass die Küche wirklich sehr landestypisch ist. Oder habt ihr in deutschen China Restaurants schon mal Chinesen sitzen sehen?

Aufgrund der Enge (ist die vielleicht auch landestypisch?) habe ich meine große Kamera nicht rausholen können, daher nur ein Instagram-Bild.

Vietnamesisch Essen bei #quando. Lecker wars. #Hamburg #Ehewochenende

Ein von Judith von YoudidDesign (@youdiddesign) gepostetes Foto am

Nachdem wir sehr lecker aber auch genug gegessen hatten, gab es nun ein Highlight für Augen und Ohren. Der Park Planten un Blomen veranstaltet täglich Wasserlichtspiele. Das Besondere daran: Die Lichtorgel und die Wasserfontänen werden live von 2 Personen bedient und nicht etwa von einem Computer gesteuert.

Zum Abschluss des schönen Tages entführte uns mein Schwager in die Brauerei „altes Mädchen“ und lud zu einer Bierverkostung ein.

Am Sonntagmorgen haben wir uns dann noch zu einem ausgiebigen Brunch bei Grill and Green getroffen. Auch hier können wir eine absolute Empfehlung aussprechen.

Letzter Morgen in #Hamburg mit einem leckeren Brunch abgeschlossen. #grillandgreen

Ein von Judith von YoudidDesign (@youdiddesign) gepostetes Foto am


Bei strahlendem Sonnenschein ging’s dann zum 3. Bett. Einen Tag und eine Nacht verbrachten wir nämlich im schönen St. Peter Ording bei meiner Schwiegermama. Wir waren schon öfter dort aber noch nie hatten wir so schönes Wetter. So dass ich zum ersten Mal, nicht die ganze Nacht gefroren habe.

Da wir keine Lust hatten an Pfingstmontag die ganze Strecke von der Nordseeküste bis nach Stuttgart zurück zu fahren, haben wir noch mal eine Nacht Halt gemacht. Diesmal bei meiner Schwägerin. Neben vielen Freunden haben wir also auch einmal die komplette Familie meines Mannes besucht.

Hast du auch schon mal einen Road Trip gemacht? Vielleicht sogar durch Deutschland? Auch wenn die Reise nicht wirklich erholsam war, hat sie sich absolut gelohnt.

Wenn dir dieser Beitrag gefällt, dann freue ich mich, wenn du ihn teilst.

You may also like

11 comments

Nicole 7. Juli 2015 - 20:31

Hey!
Die Wasserlichtspiele finde ich richtig schön. Werde ich mir in Berlin auch mal ansehen.

Viele Grüße

Nicole

Reply
Judith P. 16. Juli 2015 - 21:08

Gibt’s die in Berlin auch? Gut zu wissen.

Reply
Thomas 10. Juni 2015 - 22:57

Das sind aber tolle Eindrücke von einem schönen Roadtrip durch heimische Gefilde. Das Burgerbild war aber gemein, jetzt habe ich Hunger, menno!

LG Thomas

Reply
Frau Margarete 5. Juni 2015 - 23:39

Wow, das Licht-Wasser-Spiel ist wirklich beeindruckend, tolle Bilder! Umso cooler, dass das von Menschen gesteuert wird, vermutet man ja heutzutage wirklich nicht mehr.

Und der Roadtrip hört sich auch toll an, aber auch ein bisschen stressig oder? 6 Tage sind ja nicht so lang für so viele Stationen. Nichts desto trotz: Um Hamburg und Meer beneide ich dich gerade sehr. Hamburg ist eine tolle Stadt, ich war bisher leider erst zwei mal dort, aber ich will unbedingt noch mal hin. Und am Meer war ich sowieso schon viel zu lange nicht mehr…

Reply
Judith P. 18. Juni 2015 - 17:45

Ja der Trip war nicht wirklich erholsam, das geben wir ja zu. Aber es war schön mal wieder viele Freunde und Familienmitglieder zu sehen.

Reply
Vita 5. Juni 2015 - 21:43

Anfang des Jahres war ich auch in Hamburg und die Stadt hat es mir wirklich angetan 🙂 über Airbnb wird in letzter Zeit ja viel Gutes gesagt, das will ich dann auch mal testen 🙂

Liebe Grüße,
Vita

Reply
Judith P. 18. Juni 2015 - 17:43

Also wir können Airbnb nur weiter empfehlen.

Reply
Marc 5. Juni 2015 - 20:23

Ja, Deutschland kann soo schön sein. Man muss nicht immer in der Welt umherfliegen! SPO rockt und das mit dem schlechten Wetter dort kenne ich auch. Sieht man auch an den Klamotten, die dort im Sommer verkauft werden 😀
Planten un Blomen muss ich mir unbedingt mal anschauen, dass mit den Wasserspielen wusste ich z.B. gar nicht.
Danke für den Tipp,
Marc

Reply
Judith P. 18. Juni 2015 - 17:44

Ja ich kannte SPO leider bisher nur mit schlechtem Wetter. Aber da ich von der deutschen Küste jetzt auch nicht so viel erwarte, ist das auch ok. Ja schau dir die Wasserspiele mal an.

Reply
Caroline 4. Juni 2015 - 20:57

Oh wie schön! Ich würde auch gerne einen Roadtrip durch Deutschland machen! Das ist doch total praktisch wenn die ganze Familie so über das Land verteilt ist, (natürlich auch doof, aber in dem Falle praktisch) da kann man dann immer mal unterkommen und genau soetwas auch planen wie ihr! Hamburg finde ich auch total schön, auch seitdem ich das erste Mal dank einer Klassenfahrt da war ♥ Solche Wasserlichtspiele habe ich auch schon einmal gesehen, aber in Barcelona, sieht extrem schön aus & ist so faszinierend! Ich finde es übrigens extrem süß, dass du deinen Mann (Freund?) Herzensmann nennst 😀

Reply
Judith P. 18. Juni 2015 - 17:43

Hey ja genau praktisch und gleichzeitig schade. So sieht man sich immer relativ selten.
Tja auch mich hat eine Klassenfahrt nach Hamburg gebracht.
Der Herzensmann ist übrigens mein Ehemann.

Reply

Leave a Comment

Diese Website nutzt Cookies und Analytics ein, damit ich dir die beste Nutzererfahrung bieten kann. Alle Daten werden anonym ausgewertet. Wenn du die Website weiter besuchst, erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Infos findest du in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung