>> Weniger ist mehr. Wir misten gemeinsam aus. Die #LebeMehrMitWeniger Challenge

Der neue Instagram Algorithmus – Relevanz statt Chronologie

by Judith P.

Instagram plant die Bilder-Reihenfolge im Newsfeed zu ändern. Frust und Panik machen sich breit. Aber was ändert der neue Instagram Algorithmus wirklich und was kannst du dagegen tun?

 

Wird Instagram zu Facebook?

Der Aufschrei war gross als Instagram am 15. März auf dem Unternehmensblog mitteilte, dass es nun einen Algorithmus für den Newsfeed einführen würde.

Das bedeutet, die Bilder deines Feeds werden bald nicht mehr in chronologischer Reihenfolge gezeigt, sondern nach Relevanz sortiert, ähnlich wie bei Facebook und Pinterest. Wie diese Relevanz berechnet wird, ist mehr als schwammig ausgedrückt.

Vermutlich wird sich die Reihenfolge nach der Interaktionsrate richten. Das heisst, dir werden als erstes die Bilder von deinen Lieblingsaccounts angezeigt. Das sind die Accounts, mit denen du besonders intensiv interagierst, sprich die Bilder häufig likest und kommentierst. Andere vermuten hingegen, dass sich die Reihenfolge an der allgemeinen Reichweite eines Bildes orientiert.

Der neue Instagram Algorithmus - Relevanz statt Chronologie - Turn on your notification | www.youdid-design.dePlötzlich schwappte eine „Turn on your notifications“ – Welle durch meinen Instagram Feed. Fast jeder Account hatte plötzlich Angst Reichweite zu verlieren.

Damit zurechnen war ja irgendwie. Denn hinter Instagram steckt nun mal Facebook, ein gewinnorientiertes Unternehmen.

Trotzdem starteten Blogger, Instagramer und Kleinunternehmen Petitionen und titelten mit Schlagzeilen wie „Geht’s noch Instagram? Das ist doch so Facebook!

Dabei hatte Instagram erst kürzlich ein ganz tolles Update herausgebracht, das es ganz einfach macht, mehrere Accounts zu verwalten. Und nun das!?

Ich bin schon kaum noch bei Facebook, weil mich diese Bevormundung und Fremdbestimmung total nervt. Als ob Facebook wüsste, welche Beiträge ich wohl toll finden werde. Die wirklich interessanten Beiträge von meinen engsten Familienmitgliedern werden mir zum Beispiel oft nicht angezeigt.

Bei Instagram bin ich gerade erst dabei so langsam durchzustarten und nun sollen meine Bilder untergehen, nur weil ich noch keine 15k Follower habe? Werden wir jetzt gezwungen zu liken? Da setzt man einmal kein Herz und schon rutscht ein Account nach unten und man sieht ihn nur noch, wenn man ganz lange scrollt? Nervig!  Ausserdem will ich selbst bestimmen, was ich in meinem Feed sehe.
Ich bin also mal gespannt was der neue Instagram Feed verändert.

Noch ist alles beim Alten

Laut einem Artikel vom 29. März befindet sich der Algorithmus noch in der Testphase. Instagram selbst hat am 28. März Stellung bezogen und mittgeteilt, dass noch nichts geändert ist. Ausserdem verspricht das Unternehmen seine Nutzer zu informieren, sollten Änderungen erfolgen.

Was du solange tun kannst?

Du kannst jetzt schon überlegen, welche Accounts dir besonders wichtig sind und dort fleissig liken und kommentieren. Also einfach das tun, was du ohnehin vermutlich machst.

Der neue Instagram Algorithmus - Relevanz statt Chronologie Beitragsbenachrichtigungen aktivieren | www.youdid-design.deWenn wie vermutet, die Bilder nach der Interaktionsrate sortiert werden, kannst du, bis sich der Feed tatsächlich ändert, quasi festlegen, welche Bilder dir dann angezeigt werden.

Ob’s was bringt? Wir werden sehen.

Wenn du ganz sicher gehen willst, kein Bild zu verpassen, kannst Du die Push Benachrichtigung aktivieren. Dazu gehst du einfach auf die 3 Punkte neben dem Account Namen deiner Lieblingsaccounts oder auf der Profilseite oben rechts auf die 3 Punkte und aktivierst die Beitragsbenachrichtigungen.

Aber Achtung: Dann bekommst du tatsächlich jedes mal eine Push-Benachrichtigung inklusive Ton. Bei mir macht die Push-Benachrichtigung von Instagram allerdings den gleichen Ton wie eine Whatsapp Nachricht. Voll gespannt habe ich also immer zum Handy gegriffen und? Oh, nur ein Bild bei Instagram. Das war mir dann zu nervig.

Und mit dieser Meinung bin ich wohl nicht alleine. Denn schon schwappte die nächste Welle über meinen Feed.
„Don’t turn on your notification“.

Die Vorteile des neuen Feeds?

So genau weiss keiner wie der neue Algoritmus aussehen wird. Aber vielleicht ist auch nicht alles schlecht daran. Vorteile könnten z.B. sein, dass du mehr Leuten folgen kannst, ohne den Überblick zu verlieren.

Vielleicht ist durch den neuen Feed auch nicht mehr die reine Followeranzahl entscheidend, sondern die Qualität deiner Bilder. Vielleicht hast du nur wenige Follower, diese liken und kommentieren aber jedes Bild, weils einfach so gut ist.

Vielleicht ist der neue Algorithmus also auch eine Chance für kleinere Accounts, die aufgrund von qualitativen Bildern, ihre Follower zu mehr Interaktion bewegen.

Apropos kleinere Accounts: Gerne darfst du natürlich meinem Instagram-Account folgen.

Deine Meinung

Was hälst du von den Plänen von Instagram? Und was sagst du zur „Turn on your Notifications“-Panikwelle? Bist du mit dem bisherigen Feed zufrieden oder bist du besorgt über die geplanten Änderungen?

Wenn dir dieser Beitrag gefällt, dann freue ich mich, wenn du ihn teilst.

You may also like

5 comments

Anne 23. April 2016 - 06:45

Hallo Judith,

mh, ich habe in den letzten Wochen mal darauf geachtet, wessen Bilder mir angezeigt werden und ob das in irgendeiner Relation dazu steht, ob es da vorher gegenseitige Likes oder Kommentare gab. Dem ist nicht so – da tauchen jede Menge Bilder von Accounts auf, bei denen ich vor langer Zeit das letzte Mal etwas geherzt hatte und die auch bei mir nicht aktiv sind. Dennoch fehlen in der Timeline Fotos von anderen Accounts, die rein chronologisch eigentlich hätten auftauchen müssen. Hmm. Gut möglich, dass im Algorithmus auch ein bestimmter Prozentsatz für „Zufallstreffer“ von all den Accounts reserviert ist, mit denen man nicht sonderlich viel interagiert, um die Timeline abwechslungsreicher zu halten?

Liebe Grüße
Anne

Reply
Judith P. 24. April 2016 - 18:37

Hallo Anne, da hast du ja wirklich Veränderungen bemerkt. Ich habe noch keine Unterschiede festgestellt, habe aber auch noch nicht explizit danach gesucht.
Inzwischen scheint der Algorithmus aber tatsächlich aktiv.

Reply
Lisa K 4. April 2016 - 12:24

Mich verwirrt das jetzt etwas – es werden doch jetzt auch schon nur noch ausgewählte Beiträge angezeigt? Ich hab schon öfter zufällig mal auf einen Account geklickt und ganz neue Bilder entdeckt.
Push Notifications für ein neues Instagram Bild halte ich aber für mehr als überzogen. Gibt es echt Leute die da so intressiert daran sind? Ich scrolle bei Instagram durch, wenn mir langweilig ist, ab uns an such in nach bestimmten Hashtags.

Reply
Judith P. 4. April 2016 - 15:59

Hallo Lisa, interessant. Das höre ich zum ersten Mal, dass schon bereits Bilder ausgefiltert werden. Bisher verspricht Instagram ja, dass alle Bilder angezeigt werden. Auch beim neuen Algorithmus soll das ja so sein. Aber interessant zu wissen, müsste ich auch mal explizit testen.
Bei Facebook geht es mir andauernd so.

Reply
Paleica 3. April 2016 - 15:58

Ich hab mir darüber auch Gedanken gemacht – mein Artikel geht allerdings erst morgen online. Ich befürchte, dass Instagram langfristig zu einem Facebook für Bilder werden soll. Für fb scheint es ja sehr rentabel zu sein, nur Spaß macht es halt dann keinen mehr.

Reply

Leave a Comment

Diese Website nutzt Cookies und Analytics ein, damit ich dir die beste Nutzererfahrung bieten kann. Alle Daten werden anonym ausgewertet. Wenn du die Website weiter besuchst, erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Infos findest du in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung