>> Weniger ist mehr. Wir misten gemeinsam aus. Die #LebeMehrMitWeniger Challenge

Responsive Webdesign als Thema meiner Bachelorarbeit

by Judith P.
responsive Webdesign

Herzlich willkommen auf meinem Blog über Design für moderne Medien.

Schon sehr lange wollte ich meine Webseite einem Redesign unterziehen. Doch leider fehlte es mir immer an Zeit. Im Rahmen meiner Bachelorarbeit zum Thema „Responsive Webdesign“ habe ich nun zunächst meine Webseite zu Übungszwecken in eine Responsive Website umgebaut.

Was ist Responsive Webdesign

Responsive Webdesign – Konzeption und prototypische Realisierung einer auf verschiedene Endgeräte adaptierenden Website lautet das Thema meiner Bachelorarbeit, an der ich aktuell arbeite.

Ich glaube die Titel von wissenschaftlichen Arbeiten müssen immer so kompliziert klingen, damit man schon am Titel die Wichtigkeit erkennt. Einfach ausgedrückt bedeutet Responsive Webdesign, dass eine Webseite auf allen Endgeräten, egal welche Bildschirmauflösung diese haben, ansprechend aussieht. Um ein wenig vorher zu üben, habe ich im Zuge des Redesigns meiner Webseite, dieser gleich ein Responsive Layout verpasst. Den Effekt kann man auch hier auf meinem Blog sehen, wenn man das Browserfenster in der Breite verkleinert. Oder du betrachtest die Webseite einfach mit deinem iPad, Android Smartphone oder what else.

In meiner Bachelorarbeit werde ich erklären, was Responsive Webdesign ist und warum man es einsetzen sollte. Danach möchte ich an einem Beispiel zeigen, wie Responsive Webdesign praktisch aussieht.

In diesem Zuge meiner Bachelorarbeit habe ich meiner Webseite auch gleich ein neues Design aufgelegt und nun auch endlich einen Blog eingerichtet.

Geplante Inhalte für meinen Blog

Auf diesem Blog möchte ich in Zukunft allerlei Fundstücke aus dem World Wide Web zusammentragen und mich mit den Themen Webdesign, Mobile Design, Informationsdesign, Corporate Design und Fotografie beschäftigen. Ich plane ausserdem Tutorials zu den genannten Bereichen sowie WordPress & Co. anzubieten.

Daneben gibt’s sicherlich auch immer mal wieder Berichte von unseren privaten Erlebnissen und Reisen oder das ein oder andere Kochrezept. All diese Themen finden sich auch in den Kategorien rechts in der Sidebar wieder.

Screenshot von meiner neuen Webseite

Der Name Youdid-Design

Der Name oder die Domain für meinen Blog ist identisch mit meiner bisherigen Domain www.youdid-design.de. Und wie kam es zu diesem Namen? Youdid leitet sich, wie unschwer zu erkennen, von meinem Vornamen ab.
Leider war youdid allein aber nicht mehr frei. Ich hab sogar den Inhaber von youdid.de einmal angeschrieben und ganz lieb gebeten, die Domain herauszugeben. Aber leider nutzt er die Domain für seine E-Mailaccounts, sonst hätte er das sogar gemacht. Also musste ich den Namen erweitern.

Ursprünglich hatte meine Webseite ja keinen Blog und ich habe die Webseite hauptsächlich zu Testzwecken für mein Studium und als Portfolio ins Leben gerufen. Da ich Informationsdesign studiere und auf meinem Portfolio hauptsächlich Studienprojekte ausstelle, kam ziemlich schnell das Wort Design dazu. Da man in einer Domain keine Gross- und Kleinbuchstaben verwenden kann, lassen sich youdid und design nicht gut verbinden. Denn youdiddesign.de sieht wegen dem Doppel D (es ist der Buchstabe gemeint, nicht die Körpchengröße) einfach nicht gut aus und so kam noch das „-„-Zeichen dazu.

Beim Logo hat man dann ja deutlich mehr Gestaltungsfreiheiten und ich habe dem youdid noch den Slogan „design for modern media“ verpasst.

Screenshot-meine-Kompetenzen

Ich hoffe, du fühlst dich hier wohl und kannst für dich etwas mitnehmen, sei es die Inspiration für dein nächstes DIY-Projekt oder ein bisschen Wissen über HTML oder Social Media. Gerne darfst du deine Gedanken und Anregungen in den Kommentaren hinterlassen. Damit du immer Up-to-Date bleibst, kannst du den einen oder anderen Social Media Kanal von YoudidDesign abonnieren. Meine sozialen Netzwerkprofile findest du ebenfalls in der Sidebar und im Footer.

Und nun viel Spaß beim Lesen, Entdecken, Inspirationen sammeln und Ideen umsetzen.

 

Update (2.8.2017): Im Laufe der Jahre hat sich nicht nur meine Domain geändert, sondern auch schon mehrfach das Design dieses Blogs und auch die Themen.

 

Wenn dir dieser Beitrag gefällt, dann freue ich mich, wenn du ihn teilst.

You may also like

1 comment

Daniel 13. Juli 2017 - 13:15

Vielen Dank für den interessanten Artikel.
Responsive Design ist heute gar nicht mehr wegzudenken. Immer mehr Menschen sind mobil online.
Beste Grüße,
Daniel

Reply

Leave a Comment

Diese Website nutzt Cookies und Analytics ein, damit ich dir die beste Nutzererfahrung bieten kann. Alle Daten werden anonym ausgewertet. Wenn du die Website weiter besuchst, erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Infos findest du in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung