>> Weniger ist mehr. Wir misten gemeinsam aus. Die #LebeMehrMitWeniger Challenge

Toniebox kaufen – ja oder nein? Unsere Erfahrung + 20% Rabatt

by Judith P.
Unsere Erfahrungen mit der Toniebox | https://youdid.blog

Heute berichte ich dir von unserer Erfahrung mit der Toniebox. Zunächst hatte uns der Preis etwas abgeschreckt. Wir haben dann ein super Schnäppchen gemacht. Aber inzwischen bin ich so überzeugt von der Box, dass ich sie vermutlich auch zum vollen Preis kaufen würde.

Minimalismus im Umgang mit Geld ist nicht Geiz

Ja ich steh dazu, ich bin ein absoluter Sparfuchs. Aber Achtung Sparen hat für mich erstmal nichts mit Geiz zu tun. Minimalismus im Umgang mit Geld ist nämlich nicht Geiz. Es hat etwas mit Prioritäten zu tun. Ich „spare“ mir an der ein oder anderen Stelle etwas, damit ich an einer anderen Stelle vielleicht etwas mehr ausgeben kann. Und warum soll ich für etwas mehr ausgeben, wenn ich es auch günstiger bekommen kann?

Ok, manchmal mache ich eine Ausnahme von dieser Regel. Wenn ich z.B. bewusst ein bestimmtes Geschäft unterstützen möchte oder einfach ein ganz bestimmtes (Marken-)Produkt in einer ganz bestimmten Farbe haben will, dann gebe ich dort auch mal mehr Geld aus, als es nötig wäre. Bei der Toniebox war ich allerdings lange etwas skeptisch.

Toniebox Starterset kaufen | https://youdid.blog

Toniebox kaufen – ja oder nein?

Unsere Tochter liebt es schon seit sie nicht mal ein Jahr alt ist, zu singen und zu tanzen. Und so möchte sie gerne häufig Musik hören. Da wir aber im Wohnzimmer unsere Musik mit Spotify übers Handy auf unsere Boxen streamen, konnte sie das natürlich nicht selbst bedienen.

Einen CD Player wollten wir aber eigentlich auch nicht mehr anschaffen, da wir kaum noch CDs haben. Ich wollte ihr deshalb einen Kinder MP3 Player kaufen. Aber dann habe ich die Toniebox* entdeckt.

Unsere Erfahrungen mit der Toniebox und Spartipp | https://youdid.blog

Bevor ich etwas kaufe, frage ich mich allerdings immer: Brauchen wir das wirklich? Ist es den Preis auch wert? Was kann das Ding? Musik abspielen. Ok das kann ein 30 € Kinder MP3-Player aber auch.

Nachdem die Toniebox also lange auf unser Wunschliste stand, aber es einfach nicht durch den Finanzausschuss schaffte, war ich super froh, als ich ein tolles Angebot von Thalia* gefunden habe.

Ab welchem Alter macht die Toniebox Sinn | https://youdid.blog

 

20 % Rabatt auf die Toniebox

Leider scheint das Angebot beendet worden zu sein. Falls es noch einmal wiederkommt, freue ich mich über einen Kommentar.

Mit der Thalia App und nur mit der App bekommst du 20 % auf Filme, Musik, Spielwaren und vieles mehr. Ha Spielwaren! Darunter fällt auch die Toniebox.

Und weil Ende September ein großer Teil meiner Payback Punkte verfallen, habe ich die auch gleich noch genutzt.
So habe ich nur 41,29 € bezahlt und dafür das Toniestarterset und einen zusätzlichen Kreativ Tonie erstanden.

Unsere Erfahrungen mit der Toniebox – Kinderleichte Bedienung

Nun haben wir die Box ein paar wenige Tage im Gebrauch und was soll ich sagen. Wir sind echt begeistert, wie super schnell unsere Maus mit ihren 18 Monaten die Bedienung drauf hat. Bis auf das Vor- und Zurückspulen, was nicht ganz so intuitiv ist, bedient sie die Box nun völlig selbständig und spielt auch gern einfach so mit den Tonie Hörfiguren. Da muss man allerdings aufpassen, dass die nicht irgendwo verschwinden.

Toniebox ab welchem Alter | https://youdid.blog

Toniebox kaufen ab welchem Alter | https://youdid.blog

Auch für uns Eltern war die Installation sehr einfach und ich finde das Konzept hinter der Box und die Umsetzung total klasse.
Wer mehr darüber erfahren will, wie die Idee zur Box entstanden ist, kann auf der Tonies Webseite etwas über die Geschichte der Toniebox lesen. Eine Geschichte von zwei Vätern, die ihren Job an den Nagel hängen und mit einer richtig coolen Idee voll durchstarten. Das Design der Webseite finde ich als Webdesignerin übrigens auch ganz große Klasse.

Wie funktioniert die Toniebox?

Wie gesagt die Toniebox lässt sich sehr intuitiv bedienen. Aber bevor ich jetzt alles im Detail erkläre, schau dir doch einfach das süße Erklärvideo an. Das zeigt die Funktionsweise und Bedienung in einer Minute.

Update nach über einem Jahr Benutzung

Seit ich diesen Artikel am 28. Juli 2017 veröffentlicht habe ist nun mehr als ein Jahr vergangen. Wir sind inzwischen um ein weiteres Kind und einige Tonies reicher. Und zu Nikolaus und Weihnachten werden weitere Figuren einziehen.
Die Toniebox wird bei uns jeden Tag bespielt. Sogar unsere kleine Maus mit ihren 12 Monaten liebt die Box schon sehr.

Besonders gut gefällt uns, dass die Box mobil ist. So wird sie auch gern mal durch die ganze Wohnung getragen.

Und schon mit 2 Jahren hat die Zaubermaus anhand der Geräusche verstanden, dass der Akku leer ist. Das ist für sie übrigens so schlimm, dass sie oft schon beim ersten Warnton anfängt zu weinen und die Box sofort auf das Ladegerät stellt.

In den Kommentaren zu diesem Artikel habe ich übrigens noch ein paar Anmerkungen und Tipps bekommen.

  • Gebrauchte/neue Tonies kann man z.B. bei ebay Kleinanzeigen für 8-12 Euro kaufen.
  • In Stadtbibliotheken kann man wohl mittlerweile sehr viele Tonies ausleihen.
  • Die Tonie-Box ist auch komplett offline nutzbar. Wurde der Tonie einmal drauf gestellt, so wird das Hörspiel oder der benutzerdefinierte Inhalt auf die Box geladen. Falls man also mal WLAN Probleme hat, kann man trotzdem weiterhören.
  • Wenn man noch alte Hörspiele und CDs hat, kann man diese auf Kreativ-Tonies übertragen.
  • Man braucht nicht unbedingt 50 Tonies kaufen. Meist finden Kinder ja ein paar wenige Geschichten gerade besonders gut. Diese kann man dann auf die Kreativ-Tonies aufspielen.
  • Es kam der Einwand, dass der Hersteller eventuell pleite gehen könnte und dann das System nicht mehr benutzbar wäre. Abgesehen davon, dass ich das für sehr unrealistisch halte, die Verbreitung der Toniebox ist inzwischen sooo groß, dass sich sicherlich ein Nachfolger oder Käufer für das Unternehmen finden würde.
  • Das System ist auch für kleinere Kinder geeignet, die mit CDs noch nicht sorgsam genug umgehen können.
  • Man kann die Box sogar mit ins Bett nehmen und da sie gepolstert ist, überlebt sie auch kleine Abstürze.

Vielleicht zieht bald sogar eine zweite Box bei uns ein, damit es keinen Streit gibt. Inzwischen gibt es die Toniebox auch in Türkis*, Pink* und Anthrazitund beim Starterset ist bald auch eine neue Figur dabei.

Und du?

Hast du bereits Erfahrungen mit der Toniebox gemacht? Oder weisst du gar nicht, was das ist? Oder spielst du mit dem Gedanken, eine zu kaufen?

Toniebox kaufen ja nein unsere Erfahrungen | https://youdid.blog

*Dies ist übrigens kein gesponserter Artikel. Ich schreibe einfach über die Toniebox, weil ich so begeistert von dem Konzept bin. Ich bekomme lediglich eine kleine Provision, wenn du über meinen Amazon oder Thalia Affiliate Link etwas bestellst.

Wenn dir dieser Beitrag gefällt, dann freue ich mich, wenn du ihn teilst.

You may also like

15 comments

Anni 18. November 2017 - 13:37

Wir werden uns die Box für unsere kleine Maus auch zulegen. Danke für den ausführlichen Bericht. Magst du mir noch sagen ob ihr die pinke oder Beere farbene Box habt?

Reply
Judith P. 19. November 2017 - 16:15

Hallo Anni,
so ausführlich war der Artikel ja eigentlich gar nicht. Hast du mal in den Kommentaren geschaut? Da gibt es auch noch einige coole Tipps.
Wir haben glaube ich die Beere Box. Pink und schwarz und all die anderen tollen Farben gab es damals noch nicht.

Reply
Carola 2. November 2017 - 18:06

Hallo, liebe Leser!

Ich würde noch zu bedenken geben, dass man bei ebay Kleinanzeigen super alte/neue Tonies zu 8-12 Euro kaufen kann und noch besser: Die Stadtbibliotheken haben mittlerweile seeeehr viele Tonies zum Ausleihen. Insofern muss ich gar keinen Tonie kaufen, außer die, die man selber bespielen kann. Also, schaut man am besten, dass man zu einem erschwinglichen Preis ein Starterset bekommt… zu Weihnachten findet man oftmals Angebote… Ausschau halten.

Liebe Grüße, Carola

Reply
Judith P. 5. November 2017 - 22:51

Hallo Carola, danke für diesen super Tipp. Auf die Idee wäre ich gar nicht gekommen. Da werde ich auch mal schauen, ob ich noch ein paar Tonies bekomme. Wir wünschen uns jetzt aber erstmal zu Weihnachten welche.
Liebe Grüße
Judith

Reply
Anne 28. Oktober 2017 - 02:00

Ich möchte hier gerne ergänzen das die Tonie-Box auch komplett offline nutzbar ist. Wird der Tonie einmal darauf gestellt so wird das Hörspiel oder der Benutzerdefinierte Inhalt auf die Box geladen.

Ich kann jetzt nur von mir uns Kindern im Umfeld sprechen, meist ist ein Hörspiel gerade Top aktuell und man braucht die Auswahl zwischen 50 verschiedenen Geschichten einfach nicht.

Die Klangqualität ist für sie Box wirklich einwandfrei. Da macht es nichts aus das Kinder zwei Ohren haben und die Box nur Mono ist 😛

Für Hörspiele haben wir jetzt noch nichts bezahlen müssen, aus dem eigenen Fundus uns im Bekanntenkreis gibt es noch mehr als genug alte CDs. 😀

Alles in allem sind wir mit unserer Box total zufrieden. Habe keinen wirklichen Kritikpunkt und kann auch die oben genannten irgendwie nicht nachvollziehen.

Reply
Judith P. 28. Oktober 2017 - 12:41

Hallo Anne,
danke für deinen ausführlichen Kommentar und deine Erfahrung. Vielen Dank auch für den Tipp mit dem Offline nutzen.
Ich werde bei Gelegenheit den Artikel oben nochmal ein wenig anpassen.
Uns geht es ähnlich wie dir. Bis auf einen Kreativ Tonie und das Startset haben wir auch noch nichts weiter gekauft. Wie bespielen immer den Tonie neu und so oft wechselt hier auch nicht das Interesse. Noch hört sie am liebsten Musik und da reichen 90 Minuten erstmal. Nach ein paar Wochen spiele ich wieder andere Lieder auf und wechsel so immer mal wieder.
LG
Judith

Reply
Sven 13. Oktober 2017 - 23:36

Also wir haben uns auch eine Tonie-Box zugelegt und haben den Kauf bis jetzt nicht bereut. Ausschlaggebend war für uns die kinderleichte Bedienung. Wir haben auch einen CD-Spieler mit USB (MP3) Anschluss, aber der ist für unseren Kleinen noch nicht so wirklich geeignet.
Hier haben wir ein Gerät, was sogar unser 2 jähriger Sohn bedienen kann und er liebt es, den Grüffelo auf die Platform zu stellen und im entscheidendem Augenblick runter zu nehmen… die dann gestoppten Inhalte werden entsprechend ergänzt.
Ich habe als Kind selbst EUROPA Hörspiele geliebt. Drei ??? u.a. und habe dafür diverse Taschengelder ausgegeben. Ich habe es nicht bereut. Ich denke es ist fair für einen Tonie mit einer guten Geschichte entsprechend Geld auszugeben. Ab das 14,99 sein muss, darüber kann man ja gerne diskutieren, aber heute kostet eine 3D Kinokarte oder eine Blueray auch etwa so viel. Vielleicht wären 49,95 für die Box und 9,95 für die Tonies leichter zu ertragen 😉
Die Kritik, dass der Hersteller pleite geht und man dann nichts mehr hat ist zwar ansatzweise berechtigt (Disney Infinity Figuren oder Imaginators mögen da vielleicht die Angst schüren). Ich denke aber, dass das bereithalten Audio-Daten auf Servern heute wirklich nicht mehr die Welt kostet und die Chance, dass sich das System am Markt hält stehen doch besser. Hörspiele sind nicht so schnelllebig wie Videospiele und gute Geschichten in kindgerechter Aufmachung sind doch etwas anderes…
Meine beiden größeren Kinder (7 und 8 Jahre) haben sich auf jedenfalls auch ausgiebig mit dem System beschäftig und heute haben wir gemeinsam schon ein tolles Hörspiel selbst aufgenommen. Alles was man dazu braucht ist ein Kreativ Tonie und eine iPhone oder irgendein Pad. Software aus dem Store aufspielen und schon geht es los.
Klar kann man das auch wieder technisch anders lösen, aber meinen Kindern macht es Spaß und sie alle lieben das Gerät, obwohl sie andere Möglichkeiten haben. (CD-Spieler, MP3 Spieler, iPad etc.)
Fazit: Es ist ein tolles System (nicht nur) für kleine Kinder, die mit CDs noch nicht sorgfältig genug umgehen und MP3 Player noch zu kompliziert sind. Man kann die Box von der Ladestation nehmen und das Kind kann die Box neben sich im Bett platzieren. Die Klangqualität ist gut und reicht für Hörspiele und Kindermusik wirklich aus. Kinder-CD Spieler klingen meist deutlich schlechter…
Die Box ist gepolstert, überlebt stürze von Tisch oder aus dem Bett und hat eine ausreichende Laufzeit.
Was jetzt noch fehlt ist „Der kleine Vampir“ Tonie…

Reply
Judith P. 18. Oktober 2017 - 18:06

Hallo Sven, vielen dank für deinen netten und sehr langen Kommentar.
Ich stimme dir in allem zu. Ich weiss auch, dass früher eine Hörspielkassette zwischen 8 und 15 DM gekostet hat. Das gabs auch nicht einfach so, sondern nur zu Nikolaus oder bei mehreren guten Schulnoten.
Freut mich, dass ihr auch so zufrieden seid mit eurer Box. Wir haben den Kauf auch noch nicht bereut.

Reply
Adam 19. Oktober 2017 - 17:42

Die Box macht sicher Spaß, wenn sie gerade ausgepackt hat. Aber überlegt mal, eine CD oder MP3s kann ich überall abspielen, unabhängig von der Box und unabhängig vom Hersteller. Hier kauft man Inhalte im Wert einer CD und kann sie nur auf dieser Box abspielen. Und Serverkosten mögen gering sein (sind sie nicht, guck mal bei AWS in die Preisliste), wenn der Hersteller keine Lust mehr hat, schaltet er die Server ab. Oder er führt nach Lust und Laune eine Abogebühr ein, monatlich. Die Box an sich ist nett, das restliche Verkaufmodell ist Scheiße. Kundenbindung 2.0 wie man im Marketingsprech sagt.

Reply
Judith P. 25. Oktober 2017 - 14:19

Ich lasse deine Meinung mal so stehen. Gebe jedoch zu bedenken, dass wir z.B. gar keinen CD Spieler mehr haben. Weder im Laptop, noch im Computer noch als Stereoanlage oder CD Player. Wir kaufen daher ohnehin alle Musik als MP3. Die kann ich dann wiederum überall abspielen oder auf einen Kreativ Tonie laden.
Ich kann die Musik auch immer wieder wechseln. Früher musste man zig Hörspielkassetten oder eben CDs. Jetzt brauche ich nur ein paar wenige Tonies und kann die immer wieder bespielen.

Reply
Adam 5. September 2017 - 15:37

Ja, aber das Problem ist doch, dass für jede CD, die auf die Box „überspielt“ wird, ein Kreativtonie gekauft werden muss. Mein Kind soll ja selbst zwischen mehreren Hörspielen und Musikalben wählen können. Da nutzt ja EIN Tonie nix und wenn man den wiederbespielen kann. D.h. ich kaufe die CD oder MP3s für ca. 15€ und dann noch so seine Gummifigur für 15€. Das ist inakzeptabel.

Ein weiteres Problem ist die Zwangscloud. Ich kann keine eigenen Inhalte (vorhandene MP3s) offline auf die Box packen. Und wenn der Hersteller Pleite geht und die Tonie-Cloud-Server abschaltet, kann man die Box in die Tonne werfen, denn geht nix mehr, Oder der Hersteller ändert die AGB und die Nutzung der Tonie-Cloud wird kostenpflichtig.

Und bei einer Abschaltung der Cloud (wegen Pleite) sind auch die erworbenen Inhalte (normale Tonies) futsch, das wäre bei CDs/MP3s nicht der Fall.

So nett die Idee ist, die Toniebox ist ein NoGo. Ich kann aus den genannten Gründen nur vom Kauf abraten.

Reply
Judith P. 19. September 2017 - 15:20

Hallo Adam, ich kann deine Argumente verstehen. Jedoch rechne ich mal nicht so schnell damit, dass das Unternehmen pleite geht und selbst wenn, findet sich sicherlich eine andere Lösung. Als NoGo würde ich die Toniebox deshalb nicht bezeichnen. Da es ja auch einige Tonies mit Liedern oder Hörspielen gibt kann man ja z.B. auch direkt diese kaufen. Früher haben wir Kassetten gesammelt, nun halt Tonies. Zudem kosten die meisten Tonies nicht 15 Euro. Aber es muss ja auch keiner die Toniebox kaufen. Es gibt ja wie gesagt genug MP3 oder CD-Player für Kinder.
LG
Judith

Reply
Adam 2. September 2017 - 19:06

Interessant. Ich habe etwas ähnliches selbst gebaut, bevor ich von der Toniebox erfahren habe. Die Aktion bei Thalia gibt es nicht mehr. 80 für die Box finde ich Ok. Aber es stören mich ein paar Dinge sehr.

1. Zwangsnutzung der Cloud. Eine solche Box muss auch komplett offline nutzbar sein.
2. Mono! Warum, auch Kinder haben 2 Ohren?
3. Klangqualität. Kann ich nicht direkt beurteilen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Box auch nur ansatzweise besser ist als ein Creative Roar oder gar eine Hifi Anlage. Dafür ist das Ding zu billig. Aber ich will qualitativ hochwertiges Audio auch für Kinder haben.
4. Gängelung zum Kauf der Figuren. Ich will das Ding mit meinen Inhalten bespielen können, ohne dafür noch extra Geld ausgeben zu müssen. Die Tonies kosten ca. 15€, das ist Wahnsinn. Ich verwende RFID Tags, die bekommt man bei eBay für Cent-Beträge im 100er Pack. Und kann ich dann aufkleben, wo ich will. Auf Figuren, Karten, sonst was.
5. Unfreie Inhalt. Mit einem Tonie kaufe ich ja den Inhalt, ein Hörspiel. Dieses kann ich dann nur auf der Box wiedergeben. Meine CDs/mp3s kann ich auch auf anderen Geräten abspielen.

Die Idee ist gut, aber Umsetzung ist auf Kommerz ausgelegt.

Reply
Judith P. 5. September 2017 - 09:57

Hallo Adam, danke für deinen ausführlichen Kommentar.
Mit den meisten Punkten hast du recht. Ich finde die Klangqualität aber z.B. in Ordnung. Natürlich ist sie nicht vergleichbar mit so einer Bose Bluetooth Box. Aber diese ist dafür auch nicht Spritzwasser geschützt und wenn sie runterfällt bestimmt auch nicht so robust. Ausserdem könnte meine kleine die noch nicht bedienen.
Zu 4. das ist nicht ganz korrekt. Eine Figur ist im Startset dabei und wir haben noch einen kreativ Tonie gekauft. Diesen kannst du komplett mit deinen eigenen Inhalten bespielen, man braucht keine neue Figur kaufen. Allerdings zu meiner Kinderzeit hat man Hörspielkassetten gekauft, die einen ähnlichen Preis damals hatten und auch nur jeweils eine Geschichte darauf war.
Die Figuren funktionieren glaube ich auch mit RFID.
Aber wenn du bereits eine eigene Lösung gebaut hast, ist doch super. Ich und viele andere Eltern wären dazu sicherlich nicht in der Lage.
Liebe Grüße
Judith

Reply
StudHilfe Ghostwriter 30. Juli 2017 - 14:38

Spielzeug ist sehr interessant! Ich bin beim Überlegen! Danke für einen tollen Eintrag!

Reply

Leave a Comment

Diese Website nutzt Cookies und Analytics ein, damit ich dir die beste Nutzererfahrung bieten kann. Alle Daten werden anonym ausgewertet. Wenn du die Website weiter besuchst, erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Infos findest du in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung