>> Weniger ist mehr. Wir misten gemeinsam aus. Die #LebeMehrMitWeniger Challenge

Der Tag, an dem 1,5 pinke Striche mein Leben veränderten – Endlich schwanger

by Judith P.
Der Tag an dem pinke Striche mein Leben veränderten - Endlich schwanger | www.youdid-design.de

Was für ein unglaublicher Tag!? Nach einer langen und schwierigen Kinderwunschzeit durfte ich endlich einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen halten. Nein nicht Einen, sondern gleich 7 Stück habe ich gebraucht, um zu glauben, dass ich wirklich schwanger bin!

Neue Kategorie auf dem Blog

Wenn man verliebt ist schwebt man auf Wolke 7. Auf welcher Wolke schwebt man dann, wenn man schwanger ist? Auf Wolke 35 497?

Keine Angst, das wird hier jetzt kein Babyblog. Ich habe noch 428 Artikelideen auf Lager, die nichts mit Babys zu tun haben. Aber ich hoffe, ihr werdet es mir verzeihen, wenn ich als schwer verliebtes, hormongesteuertes Schwangerschwaftswesen doch ab und zu mal (oder auch mal öfters) was zum Thema Babys und Kids einstreue.

Wer sich insbesondere dafür interessiert, findet ab sofort die neue Kategorie Baby auf dem Blog und sicherlich bald auch einige neue Tags z.B. Schwangerschaft.

Juchu endlich schwanger

Da war er endlich, der Tag auf den wir so lange gewartet haben. Wie üblich klingelte um 6:20 Uhr der Wecker. Schnell Temperatur gemessen und einen Schwangerschaftstest gemacht. Vor zwei Tagen war der Schwangerschaftstest zwar negativ, aber heute ist ja eigentlich auch erst Stichtag.

Hoffnung habe ich mir aber ehrlich gesagt nicht gemacht. So oft wurde ich schon enttäuscht. Ausserdem hätte der Test ja auch schon vor zwei Tagen anschlagen müssen. Den Test musste ich trotzdem machen, um gewisse Hormone ggf. absetzen zu können. Nach 5 Minuten schaute ich also gelangweilt auf den Test.

„Wieder nichts. Oder Moment, was ist das? Ist da was? Ist da nichts? Ist da eine zweite gaaaaanz schwache Linie? Na toll, jetzt bilde ich mir den zweiten Strich schon ein. Nein das muss ich jetzt wissen.“

Also ich direkt wieder auf die Toilette, um noch das letzte bisschen aus meiner Blase zu quetschen.

Gleich zwei Tests habe ich gemacht. Wenn man so viele Tests macht, wie ich, kauft man irgendwann die Teststäbchen in der Großpackung* bei Amazon. Jedenfalls waren die beiden Test ebenfalls nur so schwach positiv, dass es auch gut hätte Einbildung seien können.

Genauso schlau wir vorher, sagte ich dem Herzensmann mal lieber nichts. Meine Hormone nahm ich aber sicherheitshalber doch. Nun musste ich mich aber auch fertig machen und los zur Arbeit. Arbeit? Nee an Arbeit war nicht zu denken. Keine Ahnung wie, aber irgendwie habe ich die 9 Stunden dann doch rumgebracht.

Mein Ziel war nur noch eins: Nach der Arbeit zu DM und einen digitalen Test kaufen auf dem eindeutig steht schwanger oder nicht schwanger. Da diese aber doch relativ teuer sind, wollte ich ihn auch nicht verschwenden. Deshalb habe ich erstmal noch 3 billige Streifentest von zwei unterschiedlichen Marken gemacht. Auf allen 3 konnte ich einen zweiten Strich erahnen / einbilden / sehen???

Als ich dann den digitalen Test auspackte, zitterte ich so vor Aufregung, dass ich fast den Becher umgeworfen hätte. Wichtig ist auch, den Test nicht über der Markierung einzutauchen. Gar nicht so einfach, wenn man so zittert.

Dann stand auf dem Display WARTEN. Ich legte den Test weg und drehte mich um. Ich konnte einfach nicht permanent drauf starren. Doch schon bevor der Timer im Handy klingelte, riskierte ich einen Blick. Und da stand plötzlich etwas anderes als Warten.

SCHWANGER

Glück, dass ich kaum beschreiben kann

Was für ein Moment, was für ein Gefühl. Heiss und kalt lief es mir den Rücken herunter. Doch viel Zeit zum ausflippen blieb nicht. In 30 Minuten sollte der Herzensmann kommen. Seit über einem Jahr hatte ich schon genau geplant, wie ich es ihm sage und auch die passenden Utensilien besorgt.

Aber nach ein paar Monaten hatte ich aufgehört jeden Monat das Datum auf dem Bild zu ändern. Also schnell das Bild anpassen, ausdrucken, die Socken mit Taschentüchern ausstopfen und die Kamera bereit machen. Ich wollte diesen besonderen Moment nämlich gerne filmen.

How to tell your husband - Pregnancy Announcement for Daddy | www.youdid-design.de

Und dann warten. Ah den ganzen Tag warten! Nach 40 Minuten war der Herzensmann immer noch nicht in Sicht, also rief ich ihn schliesslich an. Ich schüttelte dabei meine Hand, damit diese zitterte und nicht meine Stimme, und versuchte mir nichts anmerken zu lassen.

Schliesslich kam er dann und trotz Kamera und Karton auf dem Tisch, ahnte er absolut nichts. Das Video darf ich leider nicht zeigen, aber es war einfach zu süß, wie er sich gefreut hat.

Gerne hätte ich ja auch mein eigenes überraschtes Gesicht gefilmt. Aber so verrückt bin ich dann doch nicht. Es gibt aber genug, die sowas machen. Such einfach mal bei Youtube Live Pregnancy Test. Da findest du dann so Videos, wie das folgende:

„Schwierige Geburt“

Hiermit geht nun endlich der erste offizielle Babypost online. Schon ganz lange war dieser Post geplant. Aber vor diesem Beitrag wollte ich eigentlich noch einen anderen Schreiben, der erklärt, warum unser Kind ein Mehr-als-Wundkind ist und was für ein schwerer Weg es bis zu unserem großen kleinen Glück war. Der Artikel ist auch eigentlich schon geschrieben, aber ich habe mich dann doch nicht getraut ihn zu veröffentlichen. Zumal auch der Herzensmann meinte, das wäre zu persönlich.

Wenn sich aber doch viele Leser dafür interessieren, wie die für uns sehr schwere Kinderwunschzeit so war und warum sie gefühlt Jahre gedauert hat. Dann hinterlasst mir doch einen Kommentar. Vielleicht lasse ich mich ja doch noch umstimmen.
So und jetzt darfst du mich mit Glückwünschen überhäufen oder von deinem positiven Schwangerschaftstest in den Kommentaren berichten.

Update

Inzwischen bin ich zum zweiten Mal schwanger. Auch diesmal musste ich zunächst fleissig Striche raten. Alle aktuellen Schwangerschaftsupdates findest du übrigens unter dem Tag Schwangerschaft.

 

*Diese Links sind Affiliate-Links. Ich empfehle nur Produkte und Dienstleistungen, die ich bereits selbst gekauft oder ausprobiert habe und von denen ich überzeugt bin.

Wenn dir dieser Beitrag gefällt, dann freue ich mich, wenn du ihn teilst.

You may also like

17 comments

Leni 29. August 2016 - 14:30

Liebe Judith, mittlerweile ist Euer Kind schon über ein halbes Jahr alt! Wir haben auch schon lange einen sehnlichen Kinderwunsch, aber leider lässt das Wunder noch auf sich warten. Ich würde mich sehr über den Artikel zu Eurem Kinderwunsch freuen. Alles Liebe, Leni

Reply
JennyCinderelly 9. November 2015 - 14:12

Herzlichen Glückwunsch. Mich würde das Thema Kinderwunsch sehr interessieren. 🙂 Genießt euer Glück. <3

Reply
Evy 6. November 2015 - 18:08

Kurz und knackig – schön 🙂 Ich plane kein Baby und bin von den Jubelmeldungen meines Umfeldes über Familienzuwachs immer etwas irritiert. Aber, um deine Frage zu beantworten: Ja, ich möchte sowas lesen. Weil man leicht übersehen kann, was dahinter steckt, wie lange es dauert usw. Es liegt an dir, wie persönlich du das schreiben willst, aber… ich schließe mich den Lesern an, die sich das wünschen 😛

Reply
helene 1. November 2015 - 18:18

Ich freue mich so sehr für euch und bin schon auf die Baby Beiträge gespannt 🙂

Reply
Carotellstheworld 31. Oktober 2015 - 22:17

Wow, super toll geschriebener Post! 🙂
Freut mich richtig, dass es nun geklappt hat.
Wenn diesen Post später dein Kind liest, muss ein tolles Gefühl sein 🙂 Alles alles Gute für die Zukunft.

Liebste Grüße
Caro

Reply
Judith P. 2. November 2015 - 20:17

Danke für deinen lieben Kommentar. Ja mal sehn was unser Kind später dazu sagt.

Reply
Martina 26. Oktober 2015 - 22:26

Hey Judith
Ich freu mich so mega riesig für euch und wünsche von Herzen alles Gute.
Jetzt können wir uns ja über zu enge Kleidung, Essgelüste und Vorbereitungen auf das Baby unterhalten . Lach!

Reply
Tanja Schneider 26. Oktober 2015 - 17:01

Liebe Judith, deine Geschichte har mich sehr berührt. Du hast soooo wundervoll geschrieben. Ich kann nur zu Gut ein Lied davon singen, wie sehr man sich danach sehnt, endlich komplett zu sein. In meinem Fall war es nicht das Warten , endlich schwanger zu werden, sondern nach etlichen Momenten ein gesundes Baby im Arm zu halten. Ich wünsche dir / euch eine traumhafte Rest Ss, sowie Gottes Schutz und Geborgenheit für euch als Familie. LG

Reply
Judith P. 27. Oktober 2015 - 07:34

Hallo Tanja,
vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Ja es ist wirklich ein tolles Gefühl.
Lg
Judith

Reply
Diana 26. Oktober 2015 - 16:19

Liebe Judith,
wie schön, ein neuer Menschenbürger ist unterwegs. 🙂 Ich freue mich sehr für dich und wünsche dir eine unglaublich frohe, symptomfreie Kugelzeit voller Vorfreude.
Ich selbst habe noch keine Kinder, aber ich konnte regelrecht nachfühlen, wie du den Schwangerschaftstest gemacht hast. 🙂

P.S.: So ein Beitag zur Kinderwunschzeit würde mich auch interessieren. Ich kann aber auch absolut nachvollziehen, dass er doch sehr persönlich ist. Vielleicht wäre es ja eine Idee, dass du den Artikel dann passwortgeschützt hochlädst? Nur als Anregung.

Beste Grüße
Diana

Reply
Judith P. 27. Oktober 2015 - 07:32

Hallo Diana,
vielen Dank für die Idee mit dem Passwort. Darauf bin ich gar nicht gekommen. Das wäre tatsächlich eine Idee. Ich bespreche das mal mit dem Herzensmann.
Lg
Judith

Reply
Carolin Pratz 24. Oktober 2015 - 18:50

Ich freue mich total für euch zwei.
LG

Reply
Judith P. 24. Oktober 2015 - 20:11

Danke Caro, ja wir freuen uns auch immer noch und schon wahnsinnig.

Reply
Carolin von Caros Küche 23. Oktober 2015 - 09:13

Herzlichen Glückwunsch, das ist ja toll!
Interesse hätte ich auch, bei uns ist es nämlich auch nicht so einfach. Aber das ist eben auch eine Sache, die ich nicht auf meinem Blog breittreten möchte, wo manchmal auch der Chef mitliest.
Falls du also mal was in die Richtung veröffentlichst, schreib mir gern eine Mail mit dem Link 😉
Liebe Grüße und alles Gute für euch!

Reply
Ulli 22. Oktober 2015 - 21:31

Herzlichen Glückwunsch und eine tolle Zeit wünsche ich euch! 🙂
Mich würde es schon sehr interessieren, wie eure Zeit so war und warum es schwierig war, aber ich kann auch verstehen, wenn so etwas zu persönlich fürs Internet ist. Ich würde es wohl auch nicht veröffentlichen.
Aber schön, dass es jetzt bei euch geklappt hat. Genießt es!

Reply
Judith P. 23. Oktober 2015 - 06:19

danke. Also eine interessiert es schon mal ;). Ja mal schaun. Vielleicht kann ich den Artikel noch kürzen und ein bisschen anonymisieren. Oder ich finde eine andere Plattform, wo ich ihn posten kann und verlinke hier dann nur. Dann ist der „brisante“ Inhalt nicht direkt auf meinem Blog zu finden.

Reply
Britta 22. Oktober 2015 - 20:41

Liebe Judith,
ich habe gerade beim Lesen deines Beitrags mitgelitten, mitgefiebert und mitgefreut. Das Gleiche habe ich vor mittlerweile 18 Jahren auch durchgemacht. Bei uns hat es eineinhalb Jahre gedauert, bis es endlich soweit war und jetzt ist die „Kleine“ 17. Ich wünsche Dir so eine tolle Schwangerschaft wie ich sie hatte. Ich habe jeden Tag genossen! Und so ein wunderbares und tolles Kind wie wir es haben und hatten.
Sei lieb gegrüßt und genieße es in vollen Zügen
Britta

Reply

Leave a Comment

Diese Website nutzt Cookies und Analytics ein, damit ich dir die beste Nutzererfahrung bieten kann. Alle Daten werden anonym ausgewertet. Wenn du die Website weiter besuchst, erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Infos findest du in der Datenschutzerklärung. Ok Datenschutzerklärung